P F A R R K I R C H E

Die Pfarrkirche St. Peter ist eine Barockkirche. Von 1761 - 1764 wurde sie erbaut anstelle einer früheren gotischen Kirche und zwar auf dem Grund eines alten Schlosses (der Weg rings um die Kirche wird Schlossgraben genannt).

Matthäus Günther malte u.a. das Deckengemälde im Langhaus (Kreuzigung des hl.
Petrus ), die Kreuzabnahme am linken Seitenaltar (1765 / 66) und die Kreuzwegstationen.

Der gesamte Stuck im Innenraum sowie der Hochaltar und die Seitenaltäre aus Stuckmarmor wurden von Franz-Xaver Feichtmayr geschaffen. Ausführlicher berichtet über unsere Kirchen der Kirchenführer, der in der Kirche aufliegt.

Pfarrkirche

Pfarrkirche

Pfarrkirche